Home ·  Email ·  RSS

Hugo Arellano: Unfall verhindert in letzter Sekunde den Sieg

Hugo Arellano: Unfall verhindert in letzter Sekunde den Sieg
Click to enlarge

Den Sieg in greifbarer Nähe, haben Swift Sport Gruppe N-Pilot Hugo Arellano (21) und seine Beifahrerin Kendra Stockmar (31) die ADAC Hessen Rallye Vogelsberg im Graben beendet. „Ich wollte es wohl zu gut machen“, sagte der enttäuschte Luxemburger. Auf einer schnellen Schotterpassage etwa einen Kilometer vor dem Ziel der neunten und letzten Wertungsprüfung hatte sich das Auto quer gestellt und sich nicht zuletzt wegen der extrem ausgefahrenen Spurrillen nicht mehr einfangen lassen. Die Fahrzeugfront touchierte den Graben und der Swift hob ab. Die Zuschauer entlang der Strecke schafften es, den Boliden wieder auf die Räder zu drehen, konnten ihn aber nicht aus dem Graben befreien. So musste Arellano die anderen Rallye-Teilnehmer passieren lassen, bis sein Auto schließlich geborgen werden konnte.

Dabei hatten zunächst – wie schon bei der ADAC-Bayern Rallye Oberland und der ADAC-Wikinger-Rallye – erneut alle Zeichen auf Sieg gestanden: Vom Start weg fuhr Arellano seinen Kontrahenten in Division 4 davon. Am Samstag baute er sein Zeitpolster kontinuierlich aus. Über eine Minute hatte er sich schließlich von der Konkurrenz abgesetzt. Doch der Unfall machte dann kurz vor dem Ziel den Traum vom dritten Podiumsplatz in Folge zunichte.

„Das ist wirklich sehr schade. Aber so ist das nun einmal im Motorsport“, sagte Niki Schelle, Chef des Suzuki Rallye Rookie Teams und sportlicher Leiter Suzuki Motorsport Deutschland. Die Zeit bis zum nächsten Lauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft im Rahmen der AvD Sachsen-Rallye, die vom 7. bis 9. Mai rund um Zwickau ausgetragen wird, wollen Schelle und sein Schützling für eine detaillierte Analyse des Unfalls und weitere Trainings­einheiten nutzen.

DRM-Kalender 2009
13. – 14. März  ADAC Rallye Oberland
3. – 4. April   ADAC Wikinger-Rallye
24. – 25. April   ADAC Hessen-Rallye Vogelsberg
7. – 9. Mai   AvD Sachsen-Rallye
17. – 18. Juli   ADAC Eifel-Rallye
12. – 13. Sept.  ADAC Saarland-Rallye
15. – 17. Okt.   ADMV Lausitz-Rallye

Meisterschaftsstand nach 3 von 7 Läufen
1. Corazza/Bauer (mit Mitsubishi Lancer aus Division 1) 71 Punkte
2. Wallenwein/Zeitlhofer (mit Subaru Impreza aus Division 1) 64 Punkte
3. Gaßner jr./Wüstenhagen (mit Mitsubishi Lancer aus Division 1) 60 Punkte
4. Herbold/Zemanik (mit Citroën C2 aus Division 3) 55 Punkte
5. Kößler/Haner (mit Suzuki Swift aus Division 4) 50 Punkte
6. Riedemann/Bobrink (mit Citroën C2 aus Division 3) 47 Punkte
7. Mysliwietz/Schumacher (mit Citroën C2 aus Division 3) 39 Punkte
8. Arellano/Stockmar (mit Suzuki Swift aus Division 4) 35 Punkte


01 Mai 2009
  Printer version
Send to a friend  Send email


Copyright © Nexus Web Services