Home ·  Email ·  RSS

Suzuki Rallye Cup: Im Osten viel Neues

Suzuki Rallye Cup: Im Osten viel Neues
Click to enlarge

Zwickau ist Dreh- und Angelpunkt der AvD Sachsen-Rallye vom 7. bis 9. Mai. Der historische Stadtkern rund um den Kornmarkt bildet die Kulisse des Serviceparks, der erneut in leuchtendem Gelb erstrahlen wird. Dafür sorgen die Zelte der Teilnehmer des Suzuki Rallye Cup 2009, der in Sachsen in seine dritte Runde geht.

2007 hatte der einzige Rallye-Markencup Deutschlands schon einmal in Sachsen Station gemacht. Die damals noch legendäre Prüfung in der Reinsdorfer Kiesgrube fehlt jedoch diesmal im Streckenplan, der gesamte Schotteranteil ist auf unter vier Kilometer geschrumpft. Neu ist dafür ein Tunnel, der den Stadtrundkurs ergänzt und das Flair von Monaco an die Zwickauer Mulde bringen soll. Auf 159,6 Kilometer summieren sich die anspruchsvollen Strecken der 14 Wertungsprüfungen. Zu den Höhepunkten für Akteure und Zuschauer wird wieder die „Glück Auf Brücke“ zählen, die es am Freitagabend gleich fünf Mal zu überqueren gilt.

Mit großen Podiumsambitionen reist Manuel Kößler (20) gen Osten. Nach einem verpatzten Ende der Hessen Rallye Vogelsberg, bei der er seine Siegchancen im Staub eines Vordermannes begraben musste, hofft der derzeit Cup-Führende, seinen im heimatlichen Oberland erzielten Erfolg in Zwickau wiederholen zu können. Dominik Port (24), in Hessen strahlender Sieger, würde seine zweite Cup-Saison ebenfalls gerne auf dem Treppchen fortsetzen. Auf Punktejagd will auch Thomas Leipold (22) gehen. Den Suzuki Rallye Cup 2008 hatte er auf Rang drei beendet. Beim Cup-Debut 2009 errang er erneut den dritten Platz, in Hessen musste er seinen Swift Sport nach einem Unfall abstellen.

Niki Schelle, sportlicher Leiter Suzuki Motorsport Deutschland, freut sich auf ein actionreiches Wochenende: „Wie sich in Hessen gezeigt hat, ist der Cup immer für eine Überraschung gut. Zwar hat sich Manuel Kößler schon ein kleines Punktepolster aufgebaut, aber in der noch jungen Saison kann sich die Tabelle jederzeit grundlegend ändern. Es bleibt also spannend.“


01 Mai 2009
  Printer version
Send to a friend  Send email


Copyright © Nexus Web Services